Hund Cushing nachts
Hunde

Cushing: Der Hund hechelt viel und ist nachts unruhig

Symptome und Verhaltensänderungen bei Hunden mit Cushing

Die klassischen Symptome bei Morbus Cushing sind nicht nur gesteigerter Appetit und vermehrter Durst sondern auch häufiger Harndrang und andauernder Urinabsatz. Doch wenn der Hund Cushing hat, können  auch Verhaltensänderungen auffallen. So berichtet der Besitzer oft, der Cushing Hund hechelt viel und ist nachst sehr unruhig. In derTat wachen viele Hunde mit Cushing nachts ständig auf, sie wandern umher und sind aufdringlich. Viele Besitzer sorgen sich wenn der Cushing Hund viel hechelt und wenn er nachts plötzlich so unruhig ist. Die Sorge ist auch nicht ganz unbegründet, denn wenn der Hund viel hechelt und er sehr unruhig ist könnten dies tatsächlich Anzeichen für Schmerzen oder Fieber sein. Leiden Hunden an Morbus Cushing sind diese Verhaltensänderungen jedoch oft auf die Grunderkrankung zurückzuführen.

Melatonin unterstützt auch beim Hund einen besseren Schlaf

Gute Erfahrungen hab eich in meiner Praxis bei Hunden die nachts sehr unruhig sind mit Melatonin als unterstützende Maßnahme zu einer Verhaltenstherapie gemacht. Bei Morbus Cushing eignet sich Melatonin für den Hund gleich doppelt. Denn nicht nur die nächtliche Unruhe kann durch Melatonin eventuell reduziert werden, sondern auch bei Cushing kann Melatonin als alternative Medizin eingesetzt werden.

Cushing beim Hund mit Melatonin und Lignanen behandeln

Es ist bekant, dass Melatonin und Lignanen die Produktion von Cortisol reduzieren [1]. Lignane sind sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, die z.B. in Leinsamenschalen enthalten sind. Interessante Ergebnise lieferte einer Befragung von 100 Hundebesitzern, deren Hunde aufgrund von Morbus Cushing Lignane erhielten. 85 % der Teilnehmer gaben an, dass sie durchschnittlich nach zwei Monaten eine Verbesserung der Symptome beobachteten. [2] Es verbesserten sich dabei sowohl die sichtbaren Symptome als auch die Blutwerte der Hund. Vor allem in den USA werden daher in der ganzheitlichen Veterinärmedizin Melatonin und Lignane als natürliche Behandlung bei Cushing eingesetzt. Ihr Cushing Hund hechelt viel und ist nachts unruhig? Vielleicht helfen Melatonin und Lignane auch, diese Syptome zu verringern.

Anwendung von Melatonin und Lignanen bei Morbus Cushing

Um einen Effekt auf den Cortisolspiegel zu erzielen wird eine zweimal tägliche Gabe von Melatonin im Abstand von 12 Stunden empfohlen. Lignanen werden dagegen einmal täglich gegeben. Gute Erfahrungen  habe ich in meiner Praxis für Tierverhaltenstherapie bei Hunden, die unter nächtliche Unruhe und unter Morbus Cushing leiden mit genau dieser Kombination aus Melatonin und Lignanen gemacht.

Dosierung von Melatonin beim Hund

Die allgemeine Empfehlung zur Dosierung von Melatonin beim Hund mit Morbus Cushing beträgt:

  • Unter 5kg Körpergewicht: 1mg, 2x täglich. 
  • Zwischen 5kg und 15kg Körpergewicht: 3mg, 2× täglich.
  • Über 15kg Körpergewicht: 6mg, 2× täglich.

Leider ist es schwer in Deutschland reine Melatonin Präparate zu bekommen, die genau dosiert werden können. Mir selbst sind derzeit nur zwei Präparate bekannt, eins in Kapselform und ein Präparat in Tropfenform. Leider enthält jedoch das Präparat in Tropfenform auch Alkohol. Der enthaltene Alkoholgehalt ist gering. Daher können für größere Hunde diese Tropfen aus meiner Erfahrung eingesetzt werden. Wenn ich dagegen auf der sicheren Seite sein will entscheide ich mich lieber für die Melatonin Kapseln.

Melatonin-Tropfen*:

6 Tropfen dieses Melatonin Präparates enthalten 1mg Melatonin. Die Melatonin-Tropfen von effective nature* gebe ich entweder direkt ins Maul oder mische sie unter das Futter. Ich steigere die Dosierung immer langsam, um die Reaktion des Hundes beobachten zu können. Bei sehr kleinen Hunden beginne ich am ersten Tag mit jeweils 1 Tropfen. Am nächsten Tag gebe ich jeweils 2 Tropfen. So steigere ich die Dosierung täglich weiter um einen Tropfen bis ich schließlich bei der gewünschten Dossierung angekommen bin. Bei größeren Hunden steigere ich die Dosierung in etwas größeren Schritten.

Melatonin-Kapseln Limucan LIMUNIGHT*

Eine Kapsel Limucan LIMUNIGHT* enthält 1mg Melatonin. Die Kapsel lassen sich leicht öffnen. Ich gebe den Inhalt der Kapsel unter das Futter. Auch bei diesen Kapseln ist es ideal, die Menge langsam zu steigern. Nach einigen Tagen Steigerung erhält der Hund dann morgens und abends je die gewünschet Dosierung.

Dosierung von Lignanen

Die allgemeine Empfehlung zur Dosierung von Lignanen bei Hunden mit Morbus Cushing beträgt 2mg/kg Körpergewicht. Lignane werden grundsätzlich einmal täglich verabreicht. Wiegt der Hund also z.B. 5kg, erhält er einmal täglich 10mg Lignane. Wiegt der Hund dagegen 20kg, so bekommt er jeden Tag 40mg Lignane.

Leinsamenextrakt-Kapseln von Kräutermax*

Ich kenne derzeit lediglich ein Präparat, bei dem auch der genaue Gehalt an Lignanen angegeben ist. Nur wenn der Gehalt auch exakt angegeben ist, kann die nötige Dosierung für den Hund berechnet werden. Mit diesem Präparat von Kräutermax* habe ich daher in meiner Tierarztpraxis sehr gute Erfahrungen gemacht. Eine Kapsel enthält 20mg Lignane. Somit bräuchte ein 5kg Hund täglich den Inhalt einer halben Kapsel. Ein 20kg Hund bekommt dagegen täglich 2 Kapseln. Auch die Leinsamenextrakt Kapseln von Kräutermax* lassen sich einfach öffnen. Der Inhalt der Kapsel kann unter das Futter gemischt werden.

Andere Präparate aus Leinsamen

Leinsamen-Lignane im Übermaß können eine Auflockerung des Kotes verursachen. Daher verwende ich ausschließlich Extrakte von Leinsamen für Hunde. Bei den Leinsamenextrakten sind kaum Ballaststoffe enthalten. Der weich-machende Effekt auf den Kot ist daher gering oder gar nicht vorhanden. Leinsamenöl ist nicht geeignet, um den Hund mit Lignanen zu versorgen. Leinsamenöl enthält viel zu wenig den nötigen sekundären Pflanzeninhaltsstoffen.Lignane kommen in Leimsamenöl fast nicht vor.

Genaue Dosierung mit einer Feinwaage*

Es ist meiner Erfahrung nach vertretbar, wenn die Dosierung der Kapseln nicht ganz genau ist. Das trifft insbesondere zu, wenn es sich um große Hunde handelt. Bei kleinen Hunden oder wenn ich auf Nummer sicher gehen möchte, nutze ich eine Feinwaage*. Mit dieser kann ich den Kapselinhalt einfach abwiegen. Ich verwenden die Feinwaage “homgeek”*, da bei dieser ein Gewicht enthaten ist. Mit dem beiliegenden Gewicht  kann ich die Wage selbst eichen. In der Bedienungsanleitung ist das Vorgehen dazu gut beschrieben. Die Feinwage kann auf 1mg (0,001g) genau wiegen. Lignane und Melatonin lassen sich so exakt dosieren.

Der Cushing Hund hechelt viel – Liegt es am Stress?

Warum der Hund mit Cushing viel hechelt, ist nicht genau bekannt. Doch vermehrtes Hecheln kann ein klassisches Anzeichen von Stress sein. Vielleicht denken Sie nun zurecht: Mein Cushing Hund hat eigentlich keinen Stress aber mein Hund hechelt viel? Ein Huznd mit Cushing Synrom hat jedoch durch die Störung des Hormonsystems grundsätzlich zu viel Cortison im Körper. Auch ganz ihne Stress. Cortison ist auch als “Stresshormon” bekannt. Im Körper wird Cortison normalerweise vermehrt bei Belastungen und Stress freigesetzt. Auch wenn Ihr Hund also keine äußeren Stressfaktoren erlebt hat er aufgrund seiner Erkrankung bei noch nicht gut eingestelltem Cushing immer einen erhöhten Cortisolspiegel im Blut. Dies bedeutet, dass Ihr Hund automatisch an chronischem Stress leidet. Dieser Srress  könnte also auch erklären, warum der Cushng Hund viel hechelt.

Unterstütung durch die Taigawurzel*

Die Taigawurzel (Eleutherococcus)* ist eine Pflanze, die auch sibirischer Ginseng genannt wird. In der Naturheilkunde wird die Taigawurzel traditionell bei Erschöpfung und Stress eingesetzt. Sie ist eine der bekanntesten Adaptogene überhaupt. Als Adaptogene werden in der alternativen Medizin Pflanzenstoffe bezeichnet, die helfen sollen, mit körperlichem und emotionalen Stress umzugehen.

In meiner Tierarztpraxis habe ich viele sehr gute Erfolge mit verschiedenen Adaptogenen bei Hunden und Katzen erzielt. Präparate mit Eleutherococcus* setze ich in der Tierpsychologie und Tierverhaltenstherapie primär bei Hunden ein, die unter chronischem Stress leiden. Die Taigawurzel bzw. Eleutherococcus oder sibirischer Ginseng* kann dem gestressten Hund dabei unterstützend helfen. Studien dazu gibt es leider nicht. Doch meine Erfahrung zeigt mir, dass die Anwendung auf jeden Fall einen Versuch wert ist.

Am liebsten verwende ich das flüssige, alkoholfreie Taigawurzel Präparat von naturalma*. Einen genaue Empfehlung zur Dosierung bei Hunden gibt es leider nicht. Ich habe gute Erfahrungen mit ein- bis zweimal täglich je 1 Tropfen pro kg Körpergewicht gemacht. Die Tropfen mische ich einfach unter das Futter oder gebe sie direkt ins Maul ein.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe?
Ihr Hund hechelt ständig, er leidet unter nächtlicher Unruhe oder Morbus Cushing? Wenn Sie Rat suchen, helfe ich Ihnen als Tierärztin für Tierverhaltenstherapie gerne. Die telefonische Tierpsychologie Beratungen biete ich deutschlandweit an. Hausbesuche zu einer Tierverhaltenstherapie sind im Raum München im Rahmen meiner Tierarztpraxis möglich. Auch bei allgemeinen Auskünften zu Verhalten und Erziehung von Hunden oder Katzen sowie zur Tierernährung berate ich Sie gerne telefonisch. Kontaktieren Sie mich am besten per E-Mail. Ich werde mich umgehend bei Ihnen melden. Auf der Webseite meiner Tierarztpraxis können Sie sich vorab über mich und den Ablauf einer Tierverhaltenstherapie informieren.
 
Literaturempfehlungen

WEBER, M (2020): So wird Ihr Hund 20 Jahre alt: Hunde-Aging-Experte verrät, was Hunde und Welpen wirklich brauchen, um gesund zu bleiben und deutlich länger zu leben.*
BRENDIECK-WORM, C. ; MELZIG, M.F. (2018): Phytotherapie in der Tiermedizin*
WOLFF, H.G. (2019): Unsere Hunde – gesund durch Homöopathie: Heilfibel eines Tierarztes*
ROSENBERG, T. (2020): Ayurveda für Tiere: Ernährung, Massagen, Hausapotheke – Gesundheitstipps für Hund, Katze und Pferd*

 
Quellen

[1] Randels, A., CVT, VTS (ECC, SAIM) FIRST Regional Animal Hospital Chandler, AZ, NAVC Conference 2013, Endocrine Case Studies – Part 3: Hyperadrenocorticism (Cushing’s Disease)

Autorin: Matina Raisch, Tierärztin, Zusatzbezeichnung Tierverhaltenstherapie

Bild von Fale Llorente Almansa auf Pixabay
* Affiliate-Link / Werbung